Öffnungszeiten heute: von 09:00 bis 18:00 Uhr
Telefon: 02365 509515
Erste Hilfe: Junger Mann im blauen Hemd liegt auf der Straße. Ein anderer Mann macht mit den Händen Herzdruckmassage.
iStockphoto/spkphotostock
Symbolbild

Im Notfall anderen zu helfen, ist für die meisten selbstverständlich. Doch da gibt es auch die Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus. Welche Regeln jetzt gelten.

Bei einem Notfall sind Bürger dazu verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten, wenn sie sich dabei nicht selbst in erhebliche Gefahr bringen. So sieht es die Gesetzgebung vor. Das gilt auch in Zeiten von Corona. Allerdings gibt es jetzt einige besondere Regelungen.

Sichern und Hilfe holen

Bei jedem Unfall sind die folgenden Punkte unabhängig von Corona wichtig:

  • Unfallstelle absichern, zum Beispiel mit Warndreieck, und zum Eigenschutz eine Warnweste überziehen
  • So schnell wie möglich einen Notruf über die Nummer 112 absetzen
  • Verunglückte außer Lebensgefahr bringen, zum Beispiel mit Rettungsgriff aus dem Auto ziehen
  • Prüfen, ob der/die Verunglückte bei Bewusstsein ist
  • Bei Bewusstlosigkeit die Atmung prüfen
  • Bei Bewusstlosigkeit und intakter Atmung das Unfallopfer in stabile Seitenlage bringen
  • Fehlt die Atmung, mit Wiederbelebung beginnen

Regeln während Corona

Erste Hilfe zu leisten, ist auch während der Corona-Pandemie wichtig, denn es kann darum gehen, Leben zu retten. Für alle, die jetzt in eine solche Situation kommen, gibt es die folgenden Hinweise, um das Risiko einer Ansteckung gering zu halten:

Grundsätzlich sollte der Mindestabstand von 1,5 Metern immer eingehalten werden, wenn es geht. Das ist in der Regel nicht möglich, wenn jemand bei einer Verletzung Erste Hilfe leisten will. Dann gilt die Empfehlung, Mund und Nase des Hilfebedürftigen zum Beispiel mit einem Tuch abzudecken, und auch für Helfer, das eigene Gesicht mit Maske oder Tuch zu schützen.
Zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung sind Einweg-Handschuhe seit vielen Jahren im Verbandkasten zu finden. Besonders in Corona-Zeiten sollten diese angezogen werden, bevor Erste Hilfe geleistet wird. Überprüfen Sie, ob diese noch in Ordnung sind. Bei uns in Ihrer Apotheke können Sie – wenn nötig – ein Doppelpaar neu erwerben.
Ist jemand nicht ansprechbar und der Puls nicht zu fühlen, gilt es, so schnell wie möglich mit der Herzdruckmassage zu beginnen. In Ihrer Apotheke erhalten Sie zu Ihrem Schutz eine Einweg-Schutzmaske mit einem Einwegventil (Ambu-Lifekey) für eine Mund-zu-Mund bzw. eine Mund-zu-Nase Beatmung.

Wenn Sie aufgrund der Corona-Situation wegen der Beatmung Bedenken haben, sollten Sie die Herzdruckmassage ununterbrochen durchführen – zum Beispiel im Rhythmus des Songs „Staying alive“ –, bis der alarmierte Rettungsdienst eintrifft. Ist ein Defibrillator verfügbar, kann dieser verwendet werden.
Als Helfer sollte man den Einsatzkräften seine Kontaktdaten hinterlassen. So ist man schnell erreichbar, falls bei der verunfallten Person oder einem selbst später eine Corona-Infektion oder eine andere infektiöse Erkrankung festgestellt werden sollte.
Wer Erste Hilfe geleistet hat, sollte danach daran denken, die Hände gründlich zu waschen oder zu desinfizieren. Am besten ergänzen Sie Ihren Verbandkasten um ein entsprechendes Desinfektionsmittel, das Sie in Handtaschengröße bei uns in Ihrer Apotheke erhalten.

Das Mindeste

Wer keine Hilfe leistet, macht sich strafbar. Es sei denn, er bringt sich dabei selbst in Gefahr. Risikopatienten, die Angst vor Ansteckung haben, müssen abwägen, ob sie Verunfallten helfen können, ohne sich selbst zu gefährden. Doch den Notruf 112 abzusetzen und andere zu Hilfe zu rufen, ist für jeden zumutbar.

An Verbandkasten denken

Ist Ihr Verbandkasten im Auto noch vollständig oder das Haltbarkeitsdatum vielleicht schon überschritten? Wir helfen Ihnen beim Überprüfen, bestellen Ihnen einzelne Inhaltskomponenten oder auch einen ganz neuen Verbandkasten. Denken Sie auch an eine Rettungsdecke und prüfen Sie, ob das Warndreieck in Ihrem Auto noch funktionstüchtig ist.

Angela Skamiera,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

Unser Angebot

TALCID

Kautabletten 1)

PZN 2530481

20 ST

4,90€

Reservieren
Unser Angebot

DOPPELHERZ

Zink Depot system Tabletten

PZN 14252432

30 ST

4,95€

Reservieren
Unser Angebot

LEMOCIN

gegen Halsschmerzen Lutschtabletten 1)

PZN 12397155

20 ST

4,95€

Reservieren
Unser Angebot

IBU-RATIOPHARM

400 mg akut Schmerztbl.Filmtabl. 1)

PZN 266040

20 ST

2,99€

Reservieren
Unser Angebot

OTRIVEN

0,1% Dosierspray ohne Konserv.Stoffe 1)

PZN 8444541

10 ML (29,50€ pro 100ML)

2,95€

Reservieren
Unser Angebot

DICLO-RATIOPHARM

Schmerzgel 1)

PZN 4704206

100 G (6,95€ pro 100G)

6,95€

Reservieren

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Stern Apotheke am Kaufland

Kontakt

Tel.: 02365 509515

Fax: 02365 699554


E-Mail: service@stern-apotheke-marl.de

Internet: https://www.stern-apotheke-marl.de/

Stern Apotheke am Kaufland

Marler Stern 57

45768 Marl

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 bis 19:00 Uhr


Samstag
09:00 bis 18:00 Uhr


10%

Ihr exklusiver Rabatt

Einfach diese Abbildung auf Ihrem Smartphone vorzeigen und 10 % Rabatt auf einen Artikel bei einen Einkauf ab 10,- € oder 15 % Rabatt auf einen Artikel bei einen Einkauf ab 20,- € bekommen. Gilt nicht für das verschreibungspflichtige Sortiment.

Aktionsartikel, Doppelrabattierungen und Rezeptzuzahlungen sind leider ausgenommen.

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).